Logo

23F-3102 Ausstellungsfahrt zum Museum Kuppersmühle Duisburg

Beginn So., 26.03.2023, 09:00 - 18:00 Uhr
Kursgebühr 67,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Rudolf Sparing

ERNST WILHELM NAY
Retrospektive

Seine kraftvollen, farbintensiven Bilder gelten als Brücke zwischen der Kunst vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, zwischen Expressionismus, Abstraktion und einer freien gestischen Malerei nach 1945, zwischen deutscher und internationaler Moderne: Ernst Wilhelm Nay (1902–1968). Schon als junger Künstler hatte Nay um 1930 Anerkennung unter Sammlern, Kunsthistorikern und Kritikern gefunden, war in bedeutenden Ausstellungen vertreten gewesen und hatte erste Preise erhalten. Mit seiner Beteiligung an der »documenta« in Kassel 1955, 1959 und 1964 sowie den »Biennalen« in São Paulo und Venedig etablierte er sich endgültig als feste Größe in der Kunst der Moderne.
Trotz Nays historischer Bedeutung und seiner starken Präsenz in öffentlichen und privaten Sammlungen war die Beschäftigung mit seinem Werk zuletzt meist auf einzelne Schaffensphasen, auf Material- oder Formaspekte beschränkt. Eine kritische, zeitgemäße Nay-Retrospektive ist ein Desiderat – umso mehr, als die aktuelle Forschung neues Licht auf den Künstler wirft und jüngere Erwerbungen durch europäische Museen wie die Tate Modern, London, oder das Musée national d’art moderne, Paris, seine Geltung bekräftigen.

Das seit 1999 bestehende Museum Küppersmühle im Duisburger Hafen verfügt über eine bedeutende
Sammlung moderner Kunst und ist – nach dem Umbau durch das Museumsteam Herzog und de Meuron –
auch architektonisch überaus bemerkenswert.

Abfahrt: 9:00 Uhr am Bahnhof Lüdenscheid

inkl. Busfahrt, Eintritt und Führung im Museum; Reiseleitung: Rudolf Sparing




Kursort

Museum Küppersmühle

Philosophenweg 55
47051 Duisburg

Termine

Datum
26.03.2023
Uhrzeit
09:00 - 18:00 Uhr
Ort
Philosophenweg 55, Museum Küppersmühle