Logo

19F-7383E Whatsapp, Instagram und Snapchat: Was geht Schule das an?

Beginn Di., 19.02.2019, 18:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 7,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Moritz Becker

Whatsapp, Instagram und Snapchat: was geht Schule das an?

Das Internet ist mehr als nur eine einzigartige Informationsquelle. Während sich Schüler die vielseitigen Unterhaltungs-, Darstellungs- und Kommunikationsmöglichkeiten des Internets selbstbestimmt aneignen, wächst die Sorge vor unbedachten Angaben persönlicher Daten, Fotos und virtuellem Mobbing. Die Folgen machen sich im Schulalltag bemerkbar: manche Konflikte, die nachts bei Whatsapp in Klassengruppen eskalieren, machen nicht selten am folgenden Morgen das Unterrichten schwer.

Doch was ist die Aufgabe der Schule? Was kann Schule leisten und was gehört definitiv nicht in den Wirkungsbereich der Lehrerinnen und Lehrer? Wie soll eine Erwachsenengeneration Kindern und Jugendlichen einen kompetenten Umgang mit Internet und Smartphones vermitteln, wenn sie selbst komplett ohne groß geworden ist? Jugendlichen fehlen die Vorbilder in der Mediennutzung; leider aber auch Schule und Eltern die Vorbilder in der Medienerziehung.

Darum muss unter anderem geklärt werden, wie es tagtäglich in manchen Fällen zu über 1.500 Nachrichten bei Whatsapp und Snapchat kommt. Um Medienverhalten beurteilen zu können, muss verstanden werden, warum manche Nutzer ohne Rücksicht auf die eigene Privatsphäre andere an ihrem Leben in sozialen Netzwerken teilhaben lassen. Um problematisches Verhalten zu erkennen, müssen Phänomene wie Cybermobbing mit ihren Ursachen und Wirkungen realistisch eingeschätzt werden können.

Auf sehr nachvollziehbare, bisweilen nachdenkliche - aber auch auf überaus unterhaltsame Art und Weise stellt Moritz Becker die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen dar und gibt Hilfestellungen für Thematisierung entsprechender Themen im Unterricht.

Dabei wird immer wieder die Frage aufgeworfen, was Aufgabe von Eltern und was die der Schule sein kann. Zielführend kann nur eine konstruktive Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Schule sein. Dabei kann die Institution Schule derzeit nicht der Universal-Erziehungsreparaturbetrieb sein, den sich manche vielleicht wünschen. Deshalb steht bei dieser Veranstaltung immer im Mittelpunkt: Was geht Schule das an?

Der Referent:
Moritz Becker ist Sozialpädagoge, Eltern-Medien-Trainer und „nebenbei“ selbst Vater. Er arbeitet für den Verein smiley e.V. aus Hannover. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an der Universität Hannover und freiberuflich unter anderem für die niedersächsische Landesmedienanstalt tätig.

smiley e.V. bietet Elternveranstaltungen an, führt Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrern durch und besucht jährlich über 1.100 Schulklassen.


Organisatorisches:
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb wird eine Anmeldung schriftlich oder online empfohlen.

Gruppen (zum Beispiel aus Schulen, Jugendtreffs oder anderen Bildungseinrichtungen) melden sich bitte per E-Mail unter volkshochschule@luedenscheid.de oder schriftlich an. Die Zahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung. Die Karten werden an der Abendkasse hinterlegt.

Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Während der Veranstaltung kann die Tiefgarage der Sparkasse entgeltfrei genutzt werden.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.