Logo

Wort-Klang

Das musik- und theaterpädagogische Vorleseprojekt
für Kinder und Eltern zur Entwicklung der Sprachfreude

Viermal im Schuljahr findet freitags eine musikalische Lesung im Rahmen des Elterncafés der Adolf-Kolping Schule statt. Die Eltern sind an einem dieser Tage herzlich eingeladen, um 8.00 Uhr ein kleines Frühstück in geselliger Runde zu genießen und anschließend um 8.30 Uhr Gast zu sein bei der Lesung in der Bücherei der Adolf-Kolping-Schule. Dort können die Eltern eine musikalisch begleitete Lesung zusammen mit den Kindern erleben. Anschließend besteht die Möglichkeit, den Referentinnen Fragen zur Lesung und zum Vorlesen im Allgemeinen zu stellen. Die Planung, Gestaltung und Durchführung liegt in den Händen von Christa Cardinal von Widdern, Susanne Diebel und Susanne Boroske.

Auf dem Foto von links nach rechts: Christa Cardinal von Widdern, Viola Wieghard (Förderverein Adolf-Kolping-Schule), Susanne Boroske, Susanne Diebel, Thomas Meermann (Sparkasse Lüdenscheid), Peter Ostermann (Adolf-Kolping-Schule), Andreas Hostert (Volkshochschule Lüdenscheid)


Das Projekt wird unterstützt von

    

 Foto: Rolf Rutzen


Oskars gefährlicher Weg

Spannende Geschichten beim Vorleseprojekt an der Adolf-Kolping-Schule

„Nein, Drachen essen kein blödes Menschenessen“ schallt es, mit lebendigen Klavierklängen untermalt, durch die Bücherei der Adolf-Kolping Schule. Gespannt lauschen die Kinder der 2a der Geschichte vom sehr, sehr hungrigen Drachen. Mal mit vor Aufregung geweiteten Augen, mal lachend, mal ins Geschehen eingreifend verfolgen sie Oskars gefährlichen Weg aus der Gefangenschaft eines wilden Drachen. Aus der kann er sich mit List und Tücke befreien, so dass alles in einer großen Party mit einem besänftigten Drachen endet, der am Schluss ein richtiger Feinschmecker für Menschenessen geworden ist. Oskar stand im Mittelpunkt des dritten Vorlesetages des musik- und theaterpädagogischen Vorleseprojektes „Wort-Klang“, das zum Schuljahr 2016/2017 an der Adolf- Kolping-Schule begann. An vier Terminen im Schuljahr, die an das monatlich stattfindende Elterncafé angebunden sind, wird den verschiedenen Jahrgängen der Schule ein Bilderbuch präsentiert. Alle, die vorher dachten, ein Bilderbuch sei nur etwas für Kleinkinder, erlebten am Vorlesetag, dass das nicht so sein muss. Die Theaterpädagogin Susanne Diebel und die Musikpädagogin Susanne Boroske fesselten die Zuhörer mit ihrer fantasievollen Art, Geschichten lebendig werden zu lassen. Die Erzählung wurde durch Bilder und theatralische Teile bereichert und zusätzlich untermalt mit Klavierbegleitung. In Kooperation mit der VHS rief die Lehrerin Christa Cardinal von Widdern das Vorleseprojekt für Kinder und Eltern zur Entwicklung der Sprachfreude im vergangenen Jahr ins Leben. Ohne die zusätzliche finanzielle Unterstützung der Sparkasse Lüdenscheid und des Fördervereins der Adolf-Kolping-Schule wäre dieses Projekt nicht möglich geworden. Damit sie das Projekthautnah kennenlernen können, waren VHS-Leiter Andreas Hostert, Thomas Meermann (Sparkasse) und vom Förderverein der Adolf-Kolping-Schule Viola Wieghard eingeladen. Christa Cardinal von Widdern bedankte sich für die großzügige Unterstützung der Förderer. Im Anschluss erlebten die Gäste zusammen mit den Eltern und Kindern die Vorführung.

Text: Lüdenscheider Nachrichten, März 2017
Foto: Rolf Rutzen